[Rezension] Mordsfreunde von Nele Neuhaus

Autor: Nele Neuhaus
Titel: Mordsfreunde
Format: ebook (epub)
Verlag: Ullstein
ISBN 10: 354892090x
ISBN 13: 9783548920900
Preis (D): 8,99 €

*Inhalt:*

Im Elefantengehege des Opel-Zoos wird eine abgetrennte menschliche Hand gefunden. Als wenig später weitere Leichenteile auftauchen, ist die dazu gehörige Leiche schnell gefunden. Auf der frisch gemähten Wiese hinter dem Zoo liegt die Leiche von Lehrer Hans-Ulrich Pauly.

Wer hat Lehrer Pauly umgebracht? War es die geldgierige Lebensgefährtin oder die schöne Exfrau? Zoodirektor Sander oder einer seiner Mitarbeiter? Oder war es gar einer der örtlichen Politiker, denen Umweltaktivist Pauly einmal zu oft auf den Schlips getreten ist? Was hat es mit dem mysteriösen Internet-Café im Keller des Bistros „Grünzeug“ auf sich, das dort von ein paar jungen Leuten betrieben wird?

Oliver von Bodenstein, Pia Kirchhoff und ihr Team ermitteln. Verdächtige gibt es jedenfalls genug.

*Meine Meinung:*

Dies ist der 2. Teil rund um das Ermittlerduo Bodenstein und Kirchhoff und ich muss sagen, dass mir die Story deutlich besser gefallen hat, als Teil 1.

Zwar gibt es auch hier wieder jede Menge Personen, die es einzuordnen gilt, doch ist es mir diesmal nicht ganz so schwer gefallen, den Überblick zu behalten.

Gut gefallen hat mir, dass man hier ein bisschen mehr über die privaten Hintergründe der Ermittler Bodenstein und Kirchhoff erfährt. Auch, dass Pia Kirchhoff im Laufe der Geschichte emotional in den Fall involviert wird und dass Oliver von Bodenstein sich mal irren kann, fand ich gut. Gerade, dass die beiden nicht die fehlerfreien alles-wissenden Oberermittler sind, macht sie so sympathisch. Ein weiterer positiver Aspekt war, dass das Team ein bisschen mehr zum Einsatz kam, als im 1. Teil der Reihe.

Ich hatte das Vergnügen, dieses Buch in einer Leserunde hier gemeinsam mit Anne, Beate, Ina, Martina, Sarah und Tanja (ich hoffe, ich hab niemanden vergessen) zu lesen.

Wir haben mit ermittelt und spekuliert, bis die Köpfe und die Tastaturen qualmten! Am Ende stand sogar der Mörder schon fest. Nur, dass Frau Neuhaus uns dann doch noch eine lange Nase gedreht hat und auf den letzten Seiten alles ganz anders kam, als wir uns das gedacht hatten. Überraschung!

Frau Neuhaus versteht es wirklich, einen mit ihren unvorhergesehenen Wendungen immer wieder auf falsche Fährten zu führen, nur um am Ende einen Täter zu präsentieren, mit dem (fast) niemand gerechnet hat.

Ich jedenfalls freue mich jetzt schon auf die Leserunde zum 3. Teil der Reihe.

*Die Reihenfolge der einzelnen Bände:*

  1. Eine unbeliebte Frau
  1. Mordsfreunde
  1. Tiefe Wunden
  1. Schneewittchen muss sterben
  1. Wer Wind sät

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s