Gelesenes im Mai und Juni

SuBDa ich selten so wenig gelesen habe wie im Mai hat sich dafür kein Monatsrückblick gelohnt. Deshalb fasse ich die Monate kurzerhand zusammen.

Hier also die zwei Mai-Helden:

Quelle: Amazon

Ich mag Harry Dresden und seine Freunde und an der Reihe bleibe ich auch ganz sicher dran.

Im Juni war ich wieder ein bisschen fleissiger was das Lesen angeht.

 

Los ging es mit dem 5. und letzten Band der Obsidian-Reihe „Opposition – Schattenblitz“ von Jennifer L. Armentrout.

obsidian-band-5-opposition-schattenblitz
Quelle: Carlsen-Verlag

Ich fand es okay. Mehr aber auch nicht. Insgesamt hat mir die Reihe zwar ganz gut gefallen, an den überraschenden 1. Teil kommen die Folgebände meiner Meinung nach aber nicht heran.

 

 

 

 

 

 

 

Am Monatsanfang erschienen, gleich herunter geladen und deshalb auch als nächstes gelesen:

517NXaN49IL._SX314_BO1,204,203,200_
Quelle: Amazon

Auch wieder ein letzter Band einer Reihe, die mir ausgesprochen gut gefallen hat. Toll, wie die Autorinnen Emma Wagner,Lana N. May, Jo Berger,Violet Truelove und Mia Leonie die gemeinsame Idee umgesetzt haben.

 

 

 

 

 

Noch ein Buch, das ich unbedingt lesen wollte, war:

Download (1)
Quelle: Amazon

Ich mag Jane Christo und ich mag ihre Schreibe. Wie schon in ihrer Blanche-Reihe geht es wieder um das Thema Mafia. Das ganze mit einem Schuss Liebe ergibt wieder ein klar zu empfehlendes Buch.

 

 

 

 

 

Von der Black Dagger-Reihe kann ich schon seit Jahren nicht die Finger lassen. Die Autorin offenbar auch nicht, denn es müssen neue Rekruten her. 😀

 

Kuss der Daemmerung - Black Dagger Legacy von J R Ward
Quelle: Random House

Hier geht es um Paradise und Craeg. Aber auch Butch und Marissa sowie die anderen Jungs haben ihren Auftritt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Was folgte, war ein Lückenbüßer, der zum Glück nicht allzu lang war.

 

 

 

 

51XqTmnoq+L._SX331_BO1,204,203,200_
Quelle: Amazon

Das Büchlein konnte mich leider so gar nicht von sich überzeugen. 😦

 

Kirschroter Sommer“ von Carina Bartsch dagegen hat sich als wahrer Schatz entpuppt. Meine Rezi dazu findet ihr hier:

https://blogginhinkenpinken.wordpress.com/2016/06/22/rezension-kirschroter-sommer-von-carina-bartsch/

Keine Frage, dass darauf gleich Teil 2 der Geschichte um Emely und Elyas folgte:

Nicht ganz so überzeugend wie Teil 1, wie ich finde. Gehört aber nun mal dazu, wenn man wissen will, wie die Geschichte ausgeht.

Quelle: Rohwohlt-Verlag

 

Nicht zu vergessen, dass ich auch wieder unterwegs war zu einer Lesung. Wenn ihr wissen wollt, wie das war, klickt ihr hier:

https://blogginhinkenpinken.wordpress.com/2016/06/26/wenn-engel-reisen/

Das war es dann auch schon wieder mit meinem Lesemonat. Was mich vom weiteren Lesen abgehalten habt, könnt ihr euch hier angucken:

https://blogginhinkenpinken.wordpress.com/2016/07/03/nadelhuepflinge-im-juni/

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s