[Lesung] Bauernhoflesung von Clara Gabriel in Lennestadt

Gestern hatte unsere Blogfotografin Claudia zum Sommer-Familienfest incl. Wohnzimmerlesung von Clara Gabriel geladen. Eine Einladung über und auf die ich mich sehr gefreut habe.

Claudia hatte die liebe Clara während der Lesung von Küpfel und Kobr in Olpe kennengelernt und kurzerhand adoptiert. 😀 Da meine Wenigkeit das Privileg genießt ebenfalls zur Wahlfamilie zu gehören, durfte ich auch kommen. :*

Mittags sollte es losgehen. Nach kurzem Hin und Her stand fest, dass mich Clara zu Hause einsammeln würde. Den Rest der Truppe, also Anja von anjas-insel und natürlich Claudia würden wir vor Ort treffen.

Selbstverständlich waren wir nicht die einzigen Gäste. Nach kurzer Vorstellung und viel zu vielen Namen, die es sich zu merken galt, hatte man aber das Gefühl sich schon ewig zu kennen und zu mögen.

Zur Stärkung gab es Leckeres vom Grill und jede Menge Salate und Desserts. Etwas später startete dann die Lesung in Claudias Wohnzimmer, das ihre Tochter Amelie mit einem standesgemäßen Thron für die Autorin von „Postkarten an Dora“ und „Rettungsring für zwei“ ausgestattet hatte.

Clara Gabriel stellte ihren Roman „Postkarten an Dora“ vor. Sie erzählte, wie sie überhaupt zum Schreiben gekommen war, würzte das Ganze mit lustigen Anekdoten vorangegangener Lesungen und las immer mal wieder Ausschnitte aus ihrem Buch vor. Zu bewundern gab es außerdem das Album mit den 192 Postkarten.

Im Anschluss durften wir noch einer süßen Geschichte aus Hundesicht von Anita Mues lauschen, die ebenfalls zu den Gästen gehörte.

Allzu schnell trieben uns die vorherrschenden Temperaturen leider wieder nach draußen. Einerseits fand ich das zwar sehr schade, andererseits war es draußen umgeben von Kühen, Schafen und Pferden einfach zu schön.

Weil die meisten ja dann doch wissen wollten, wie die Geschichte von Dora weiter geht, hatte Clara noch einiges zu tun. Bücher wechselten den Besitzer und es wurde fleissig signiert.

Im Anschluss stand auch noch eine Kutschfahrt auf dem Programm. Gut „behütet“ durften Clara, Anja und ich eine Runde mit Amelie, Claudias Tochter, und ihrem Pony Bibi in der Kutsche durch das idyllische sauerländer Dorf drehen.

Mit viel Gequassel und Gelächter haben wir diesen wunderbaren Tag danach ausklingen lassen.

Zu Hause konnte ich dann noch ein Goodie-Päckchen von Clara Gabriel in Ruhe auspacken, das die Autorin Anja, Claudia und mir als Mitglieder von Claras Crew überreicht hatte.

Alles in allem war es einfach ein wunderschöner gemeinsamer Tag, der unbedingt nach einer Wiederholung schreit.

Fotos von Anja Bayer, Claudia Schunke und Clara Gabriel mit freundlicher Genehmigung.

4 Gedanken zu „[Lesung] Bauernhoflesung von Clara Gabriel in Lennestadt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.