[Rezension] Spring Love Touch: Highland Dream Boy von Jo Berger

20180330_082746828463902.jpg
Jo Berger
Spring Love Touch: Highland Dream Boy
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 826 KB
Taschenbuchseiten: 344
ASIN: B07BPX26WJ

Darum geht es:
May ist alleinerziehende Mutter und lebt mit ihrer süßen, kleinen Tochter Gwen in Nottingham. Seit einer kurzen Begegnung im schottischen Luxushotel Glenlaggan Castle geht ihr der dortige Concierge Emilio nicht mehr aus dem Kopf. Doch Nottigham ist mehrere Autostunden von den schottischen Highlands entfernt. Ein Wiedersehen mit Emilio ist also eher unwahrscheinlich. Da bleibt nur das Werbevideo des Hotels anzuschmachten. Das lenkt wenigstens von den Problemen ab, die May mit ihrer neuen Chefin hat. Außerdem scheint sich Dean, ihr Ex, zu allem Überfluss in den Kopf gesetzt zu haben, sie zurück zu gewinnen. Als sich ihr die Gelegenheit für einen Kurztrip in die schottischen Highlands bietet, braucht May nicht lange nachzudenken. Die Highland Games und die damit verbundenen Männer in Kilts interessieren sie zwar nicht die Bohne, Emilio dafür umso mehr. Doch der würdigt sie kaum eines Blickes…
Ich sage dazu:
Hachz… ich hab’s gefressen. Einmal angefangen, konnte ich nicht wieder aufhören.
In gewohnt humorvollem Schreibstil und wechselnden Perspektiven erzählt Jo Berger die Geschichte von May und Emilio. Dabei kommen May und Emilio immer abwechselnd zu Wort.
May ist bis über beide Ohren in Emilio verliebt. Doch durch ihren Job und ihre Tochter ist sie an Nottingham gebunden. Auch ist sie überzeugt davon, dass Dean ein Recht darauf hat, die gemeinsame Tochter zu sehen. Die Entfernung, die sie von Emilio trennt scheint unüberwindbar. Erst recht als dieser sich überhaupt nicht für sie zu interessieren scheint. Zum Glück findet sie bei ihrer Freundin Sarah immer ein offenes Ohr und eine Schulter zum ausheulen.
Emilio ist ein Mann mit vielen Gesichtern. Im Glenlaggan Castle ist er ganz der professionelle Concierge. Aufmerksam, höflich, zuvorkommend und stets bestens informiert. In Jeans und T-Shirt kann er aber auch ganz anders und erst recht im Kilt. 😉 Aber er trägt ein Geheimnis mit sich herum, das es ihm unmöglich macht, sich auf May einzulassen, obwohl sie ihm seit ihrer ersten Begegnung nicht mehr aus dem Kopf geht.
Dann ist da noch Dean. Mays Ex-Mann und Vater ihrer Tochter. Er ist ein echter Widerling. Selbstverliebt bis zum Erbrechen, gewalttätig mit psychopathischen Tendenzen. Er hat sich in den Kopf gesetzt, May zurück zu erobern. Dabei ist ihm jedes Mittel recht.

Sarah ist Mays schwangere beste Freundin und mit Rob, dem Besitzer des Glenlaggan Castle liiert. Sie steht May nicht nur jeder Zeit mit Rat und Tat zur Seite sondern gibt ihr ab und zu auch mal einen Schubs in die richtige Richtung.
Es war jedenfalls spannend. Immer, wenn ich dachte, jetzt kriegen sie sich endlich, passierte etwas neues und das ersehnte Happy End flutschte davon wie eingeölt von einer ayurvedischen Massage. Es war zum Haare raufen! 😀 Zwischendurch wurde es sogar richtig dramatisch. 😯
Alles in allem ist Jo Berger wieder eine spannende, humorvolle Geschichte gelungen, die absolut lesenswert ist.[Rezension] Spring Love Touch: Highland Dream Boy von Jo Berger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.