DSGVO

Zum 25. Mai tritt die DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) in Kraft. Ein leidiges Thema, mit dem wir Blogger uns aber nun mal auch auseinandersetzen müssen. Jetzt habe ich in den letzten Tagen versucht, mich in das Thema einzulesen und bin zunächst hilflos gescheitert.

Google sei dank bin ich auf einen tollen Beitrag bei <a href=“https://lesefreude.at/dsgvo-leifaden-fuer-blogger/“>Lesefreude</a> gestoßen. Voller Elan wollte ich die Sache angehen…. und musste feststellen, das meiste kann ich gar nicht ändern, da mein Seitenanbieter bei meinem Tarif gar keinen Zugriff auf Plugins z.B erlaubt. Für mich bleibt an dieser Stelle also erstmal nur abzuwarten.

Was ich bisher gemacht habe sind:

– einige Widgets zu entfernen (Social Media Folge-Buttons, Folgen per E-Mail etc.)

– den Hinweis auf Cookies möglichst sichtbar unterzubringen

– die Datenschutzbestimmungen auf meiner Seite auf den zur Zeit neuesten Stand zu bringen.

Außerdem habe ich bei der Gelegenheit meinem Blog ein neues Kleid verpasst und ein furchtbar heilloses Chaos angerichtet.

In den nächsten Tagen/Wochen werde ich wohl mit Aufräumen beschäftigt sein und der Dinge harren die da kommen. *seufz*