[Kurzrezi] Pizza, Pasta & Amore von Elke Becker

Elke Becker
Pizza, Pasta & Amore

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1446 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 339 Seiten
ASIN: B07BL5VM55
2,99 €

Der Klappentext:

Wünscht sich nicht jede Frau den ultimativen Heiratsantrag? Julia Hadorn geht es da nicht anders. Nach einem romantischen Antrag wird ihr allerdings mehr als heiß und das liegt nicht nur an den Worten ihres Liebsten. Der Abend endet im Fiasko.
Drei Jahre später ist Julia immer noch Single. Doch ihr Traumjob rückt endlich in greifbare Nähe. Deshalb reist sie nach Rom, um dort ihr Italienisch zu perfektionieren.
Für Liebe bleibt da keine Zeit. Doch Rom hat ganz andere Pläne mit Julia …

Ich sage dazu:

Elke Becker hat einen tollen Schreibstil, der mich von der ersten Seite an mitgenommen hat. Sie erzählt hier eine wunderschöne Geschichte mit gut ausgearbeiteten, authentischen Figuren. Dabei steht gar nicht einmal die Liebesgeschichte im Vordergrund. Vielmehr geht es um Freundschaft und das Verwirklichen von Träumen. Unbedingt lesen!

Africa in Love: Honeymoon mit Hindernissen von Mia Leoni

watermark_2018-04-09-19-42-361368544640.jpg

Mia Leoni
Africa in Love: Honeymoon mit Hindernissen

Erscheinungstermin: 28. März 2018
ASIN: B07BRWSZ75

 

 


Darum geht es:

Eine standesamtliche Trauung im kleinen Kreis, anschließend eine Rundreise durch Südafrika, gefolgt von einer freien Trauung in Kapstadt mit allem Zipp und Zapp. Das war der Plan von Mara und Christoph. Wäre da nur nicht Maras Mutter. Die mischt sich nämlich in alles ein. Sie tauscht sogar Christophs heiß geliebtes Traumauto einfach gegen eine Familienkutsche aus! Als dann bei der standesamtlichen Trauung wahre Horden von Gästen vor dem Standesamt warten, brennen bei Christoph die Sicherungen durch. Er flieht. Und Ben, sein nichtsnutziger Bruder, fährt auch noch den Fluchtwagen.

Mara, die verschmähte Braut ist natürlich am Boden zerstört. Was soll nun werden und was ist mit der geplanten Reise nach Südafrika? Kurzentschlossen beschließt sie, die Reise nicht verfallen zu lassen. Gemeinsam mit ihren Freundinnen Charlotte und Michaela tritt sie die Reise an. Wäre da nur nicht Ben, der sich die Tour durch Südafrika ebenfalls nicht entgehen lassen will…

Ich sage dazu:

Noch ganz gefangen von den tollen Fotos, die Mia während ihrer virtuellen Reise durch Südafrika in ihrer Lesergruppe auf Facebook gezeigt hat, habe ich mit dem lesen begonnen. In wechselnden Perspektiven, erzählt sie ihre Geschichte, die so von allen Protagonisten beleuchtet wird. In erster Linie kommen jedoch Charlotte und Ben zu Wort.

Die Charaktere waren mir allesamt sympathisch, wobei jeder sein Päckchen zu tragen hat.

Dass Maras Gefühle zwischen Wut, Trauer, Gekränktheit und Demütigung wechseln, dürfte jedem klar sein. Ben wird da kurzerhand in Sippenhaft genommen und bekommt stellvertretend sein Fett weg.

Der ist allerdings ein Sunny Boy und steckt ihre Sticheleien mit einem Schulterzucken weg. Viel mehr Spaß machen ihm sowieso die Wortgefechte mit Charlotte, mit der er sich notgedrungen während der Reise die diversen Unterkünfte teilen muss.

Charlotte ist zunächst total genervt von Ben. Muss dann jedoch feststellen, dass er gar kein so übler Kerl ist. Sie sitzt zwischen den Stühlen, denn sie will schließlich ihre Freundin nicht verraten. Hinzu kommt ihre Chefin, die auch während ihres Urlaubs keine Ruhe gibt. Aber wenn Charlotte die Beförderung haben will, auf die sie schon seit Jahren hin arbeitet, muss sie wohl den Wurm schlucken.

Michaela ist Mutter einer fünfjährigen Tochter und vermisst diese natürlich während der Tour. Hinzu kommt ihr Freund Jens, der sich am Telefon komisch verhält und mehr als nur kurz angebunden ist. Was ist da bloß los?

Ihr seht, es gibt einiges in diesem Roman, das der Klärung bedarf. Ich kann euch aber sagen, dass es unheimlich viel Spaß macht, Mias chaotische Reisegruppe zu begleiten. Hinzu kommt, dass sie Land und Leute so anschaulich beschreibt, dass man das Gefühl hat, Teil der Reisegruppe zu sein.

[Rezension] Natural Born Chillers von Mara Andeck

Autor: Mara Andeck
Titel: Natrural born Chillers
Verlag: Bastei Lübbe
Format: Taschenbuch, 461 Seiten, ab 16 Jahren
Ersterscheinung: 16.07.2015
ISBN-13: 978-3-404-17221-4

Preis [D]: 8,99 €

Darum geht es:

Die Karrierefrau Helen, die alleinerziehende Mutter und freie Journalistin Janna und die Öko-Tante Lou sind beste Freundinnen. Jede von ihnen hat so ihre Probleme. Helen sorgt sich um ihren Job. Janna wird von ihrer besitzergreifenden Mutter terrorisiert und Lou versucht, die Welt zu retten.

Als Lilly, Jannas siebenjährige Tochter, eines Tages von zu Hause ausbüchst um ein „Abentoier“ zu erleben, machen sich die drei Freundinnen auf den Weg nach Brandenburg um Lilly irgendwo dort von einer Polizeistation abzuholen. Auf dem Rückweg entdecken sie eine heruntergekommene, leerstehende Villa an einem See, in die Lou sich spontan verliebt. Lou überredet die anderen, die Villa zu kaufen und eine WG zu gründen. Gemeinsam stellen sie sich fortan den Herausforderungen des Lebens. Neben wilden Waldbewohnern erwartet die drei auch noch Steinzeitmenschen und Käfer.

Ich sage dazu:

Auch wenn alle drei ganz unterschiedliche Typen sind, mochte ich Janna, Helen und Lou auf Anhieb. Ebenso wie ein paar andere Charaktere. Natürlich gab es auch Unsympathen. Allen voran Jannas Mutter. Die Frau ist ein wahrer Alptraum!
Grundsätzlich fand ich die Geschichte ganz nett. Bis auf die Hilfsaktion für Lou. Irgendwie war mir das Ganze ein bisschen an den Haaren herbeigezogen und ließ sich auch viel zu leicht wieder aufdröseln.
Was mir jedoch sehr gut gefallen hat, war die Aufmachung des Buches. Dass das Cover ein cooles Küken ziert, sieht man ja. darüber gibt es nicht mehr viel zu sagen. Im Inneren jedoch erwarten einen neben einem Daumenkino auch Auszügen aus Telefongesprächen, Logbuch-Einträgen oder aus Jannas Texten. Diese Auszüge sind jeweils zwischen den einzelnen Kapiteln angelegt und sind zum Teil wirklich lustig.
Fazit:
Durchaus lesenswert, auch wenn ich es nicht uneingeschränkt weiterempfehlen kann.